Startseite
Aktuelles
Termine
Presse
Unsere Schule
Projekte
Infos & Formulare
Das Schul-ABC
Betreuung
Elternmitwirkung
Links
Archiv
Impressum
Neue Seite

 Englisch in der Grundschule

Das sind die Vorteile des frühen Englischlernens in der Grundschule

  • Eine frühe Begegnung mit anderen Sprachen fördert die positive und weltoffene Einstellung der Kinder für andere Sprachen und Kulturen.

  • Der Englischunterricht öffnet als Modell für das Sprachenlernen die Tür zur Mehrsprachigkeit.

  • Das frühe Lernen der englischen Sprache stärkt das Selbstvertrauen des Kindes in seine Leistungsfähigkeit.

  • Kinder in diesem Alter zeigen häufig von sich aus Neugier auf die Menschen und das Leben in anderen Ländern.

  • Sie besitzen eine natürliche Motivation für das Sprachenlernen. Es bereitet ihnen Freude, mit Sprache spielerisch und gestalterisch umzugehen.

  • Kinder in diesem Alter verfügen über die Fähigkeit, die Aussprache der englischen Sprache besonders gut zu erlernen.

  • Sie haben weniger Sprechangst und keine Angst vor Fehlern.



Englisch in der Grundschule

Seit Beginn des Schuljahres 2008/ 2009 lernen Kinder ab dem 2. Halbjahr des ersten Schuljahres Englisch. Der Englischunterricht findet im Umfang von zwei Wochenstunden statt.  

Englisch zählt wie auch Deutsch und Mathematik zu den Hauptfächern. Dies bedeutet, dass ab Klasse 3 im Englischunterricht Klassenarbeiten geschrieben werden und die Zeugnisnote versetzungsrelevant ist.

 Sie können Ihr Kind beim Englischlernen unterstützen, indem Sie…

  • Ihr Kind zum Sprechen ermutigen ohne zu drängen.
  • Ihr Kind loben und zum geduldig zuhören.

  • Ihr Kind nicht zum wörtlichen Übersetzen auffordern. Ihr Kind lernt die Sprache ganzheitlich und in einem thematischen Kontext.

  • Ihrem Kind auch zu Hause Übungsmaterialien zur Vertiefung und Erweiterung des Gelernten anbieten. Hierzu eignen sich englische Kinderbücher mit CD, kindgemäße Videos und DVDs, Lernsoftware und Internetseiten für Kinder (z.B. www.maxclub.cc).  


 So lernt Ihr Kind Englisch in der Grundschule

  • Der Unterricht findet überwiegend in englischer Sprache statt. Die Kinder verstehen anfangs nicht jedes Wort, aber sie merken genau, worum es geht.

  • Die Kinder werden ermutigt die englische Sprache selbst zu benutzen. Es ist selbstverständlich, dass sie beim Ausprobieren Fehler machen dürfen.

  • Rhythmus und Reim sind gute Lernhilfen. Deshalb werden häufig Lieder gesungen und Raps, Chants,… gesprochen.

  • Die Fertigkeiten Hören und Verstehen sowie Sprechen stehen im Vordergrund des Unterrichts.

  • Lesen und Schreiben werden aber ebenfalls mit einbezogen.

  • Weil die englische Schreibweise sehr schwierig ist, dürfen die Kinder beim Schreiben Vorlagen und Hilfsmittel benutzen. 

  • Die Kinder führen kein Vokabelheft im herkömmlichen Sinne, können aber z.B. ein Bildwörterbuch oder eine Datei mit Bildkarten anlegen und so den Wortschatz auf kindgemäße Weise festhalten.

 

<< zurück <<