Startseite
Aktuelles
Termine
Presse
Unsere Schule
Projekte
Infos & Formulare
Betreuung
Schule von "8-1"
Der offene Ganztag
Projekt: Unsere Welt
Elternmitwirkung
Links
Archiv
Impressum
Neue Seite

 

"Die Kinder sollen die OGS als sozialen Erfahrungsraum erleben und gestalten, miteinander leben, lernen, spielen, feiern, als Ort der mitmenschlichen Begegnungen, als Ort der Ermutigung und der Geborgenheit und Öffnung nach außen."

(aus Geppert, K.: Grundschule und Betreuungsangebot im Reg.Bez. Münster, Münster 1995)

 

 

Zeitliche Rahmenbedingungen

- Der Offene Ganztag ist täglich von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Für berufstätige Eltern mit Nachweis besteht sowohl die Möglichkeit zur Frühbetreuung ab 7:00 Uhr als auch zur Spätbetreuung bis 17.00 Uhr (motags bis donnerstags).

- Das warme Mittagessen wird in der Zeit von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr eingenommen. Die Kinder essen in der jeweiligen Gruppe.

- Die AG- Angebote sind montags bis donnerstags in der Zeit von 14 bis 16 Uhr.

 

Tagesrhythmus

(1) Unterricht

(2) Ankommen im OGS/ Hofpause

(3) Individuelle Freizeit

(4) Mittagessen

(5) Freizeitangebote/ AG

(6) Bewegung (an der frischen Luft) oder Gruppenkreis mit Abschluss

Der Freitag ist der Gruppentag und wird für die Aufarbeitung der angelaufenen Gruppe genutzt und das Zusammenfinden der Gruppe wird gefördert.

 

Mittagessen

 Das Mittagessen wird von dem Cateringservice „Schmackofatz“ geliefert. Es gibt grundsätzlich kein Schweinefleisch. Es wird darauf geachtet, dass das Mittagessen abwechslungsreich ist und ein großes Angebot an unterschiedlichen Gemüse- und Obstsorten bietet. Es regt dazu an, gesunde und vitaminreiche Lebensmittel zu probieren.

Da die Kinder unterschiedlich Unterrichtsende haben, bieten wir das Mittagessen von 12-14 Uhr an. Wir legen Wert darauf, dass viele Kinder in ihrem Gruppenraum zusammen essen und so eine familiäre Atmosphäre geschaffen wird. Wichtig ist uns dabei die Vermittlung von guten Tischmanieren und Esskultur und die positive Erfahrung des gemeinsamen Essens. Die Selbstständigkeit ist wesentlicher Teil dieser Mittagssituation, so dass Auswahl, Portionierung und Reinigung des Platzes eigenverantwortlicher Teil dessen sind.

Die Bezahlung für das Mittagessen erfolgt durch monatliche Überweisung auf das Schulkonto.

 

 Personelle Besetzung

Die Kinder in der OGS werden von langjährigen Fachkräften und Mitarbeitern betreut:

-          4 festangestellte pädagogische Fachkräfte

-          2 Lehrkräfte in AGs mit insgesamt 4,5 Stunden pro Woche

-          5 freie Mitarbeiter

 

Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus

Wir sind der Meinung, dass Eltern immer die Experten für ihr Kind sind, daher ist uns die Zusammenarbeit zwischen Eltern und dem Offenen Ganztag besonders wichtig. Wir als pädagogische Fachkräfte stehen den Eltern jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, nicht nur bei problematischen Situationen, sondern auch bei Unsicherheiten, Rückfragen über den Entwicklungsstand des Kindes und allen anfallenden Fragen.

Im Anschluss an das tägliche Betreuungsangebot werden die Kinder von ihren Eltern oder von bevollmächtigten Personen von der Schule abgeholt. Wenn die Kinder den Nachhauseweg selbstständig antreten sollen, benötigen wir eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres findet ein Informationsabend für die Eltern der Kinder der ersten Klasse statt.

 

Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen

Das Ganztagsangebot wird in das Schulleben integriert, indem wir als pädagogisches Fachpersonal einen engen Kontakt mit den Lehrerinnen pflegen – Ein regelmäßiger Austausch von Informationen ist sehr wichtig. Dieser findet durch persönliche Gespräche statt. Wir unterstützen aktiv den Lernprozess der Kinder im Unterricht. So können einzelne Kinder noch einmal eine zusätzliche und individuelle Unterstützung erfahren. Die Hilfestellung, die das einzelne Kind hier erfährt, wirkt sich oft nicht nur positiv auf die Leistungen des Kindes aus, sondern fördert zudem das Vertrauensverhältnis zwischen uns als pädagogisches Fachpersonal und dem Kind. 

Immer wieder kommt es im Verlauf des Unterrichtsvormittages zu unvorhergesehenen Situationen. Ein Kind wird krank oder hatte in der Pause einen Unfall und kann nicht mehr weiter am Unterricht teilnehmen. In dringenden Fällen werden die Eltern sofort kontaktiert. Oft hilft es aber auch schon, wenn das Kind für eine gewisse Zeit liebevoll umsorgt wird. In solchen Situationen leisten wir als pädagogisches Fachpersonal einen wichtigen Beitrag, entlasten die Lehrerinnen und übernehmen eine Versorgung des Kindes, die sonst (im Rahmen des Unterrichts) nicht stattfinden könnte. Auch dies trägt dazu bei, dass sich die Kinder an unserer Schule besonders wohl und geborgen fühlen.

 

Unsere Ziele

-          Die individuellen Stärken der Kinder sollen gefördert werden.

-          Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf Elternseite soll unterstützt             werden.

-          Der offene Ganztag arbeitet familienergänzend und kann damit die                      Chancengleichheit erhöhen.

-          Der offene Ganztag bietet den Kindern ein vertrautes Umfeld, indem sie             sich sicher und geborgen fühlen.

-          Der offene Ganztag bietet den Kindern einen großen Raum für soziales                 Lernen und unterstützt die Kinder bei der Lösung von Konflikten.

-          Die Kinder werden im offenen Ganztag gefordert und gefördert.