Startseite
Aktuelles
Termine
Presse
Unsere Schule
Fotoalbum
Sekretariat
Unser Schulleben
Unsere Leitideen
Unser Team
Aus der Geschichte
Aus den Klassen
Projekte
Infos & Formulare
Betreuung
Elternmitwirkung
Links
Archiv
Impressum
Neue Seite

Berichte aus den Klassen:

Schuljahr 2016/2017

 

Zirkus-Woche (Klasse 4b)

Die Akrobatinnen

Vier Tage lang haben wir mit dem Zirkus Lollipop für unsere Aufführung geübt. In unserer Gruppe ging es darum, keine Angst zu haben, wenn man z.B. ganz oben auf der Pyramide steht. Die Akrobatinnen-Gruppe war die 1. Darbietung und durfte die Gala-Vorstellung eröffnen. Wir sahen toll aus! Vorher haben wir nämlich wunderschöne lila-goldene Kostüme angezogen und wurden gold-silber geschminkt. Am schönsten fanden wir es, mit den blau-weißen Pompons zu tanzen. Außerdem machte es viel Spaß, die Pompons fallen zu lassen und mit den Händen zur Musik zu klatschen. Die Zuschauer haben alle mitgemacht! Die letzte Pyramide war am schwierigsten, weil sich einige Kinder bei anderen auf die Füße oder auf die Schultern stellen mussten. Wir waren zwar die ganze Zeit aufgeregt, haben es aber trotzdem geschafft, als Team aufzutreten. Wir haben sehr viel Applaus bekommen!      (Munira, Sharifa, Angelina, Kl.4)

 

Die Clowns

Bei der Probe war es sehr anstrengend, aber lustig.  Es gab Bienchenclowns, Discoclowns, einen Strohclown, einen Apfelclown und die Wahrheitswassertruppe. Für die Vorstellung sollten die Bienchenclowns Wechselsachen mitbringen, weil sie sich gegenseitig mit Wasser bespritzt haben.  Die Dicoclowns wollten unbedingt tanzen, aber das war verboten. Immer, wenn Patrick, der Zirkusdirektor, rausging, haben die Clowns die Musik angemacht und wild getanzt. Immer, wenn er wegen der lauten Musik reinkam, haben sie sich schnell etwas einfallen lassen, damit die Musik ausgeht. Einmal hat sich ein Clown mit dem Po in den Eimer mit dem CD-Player gesetzt. Die Clowns haben behauptet, er müsste mal. Ein anderes Mal hat sich der Clown mit dem Kopf in den Eimer gehängt. Angeblich war ihm schlecht. Jedes Mal haben die Clowns behauptet, sie hätten keine Musik angehabt. Aber Patrick hat am Ende herausgefunden, dass das nicht stimmte. Der Strohclown hat mit Patrick um 5,- € gewettet und gewonnen, weil er ihn ausgetrickst hat. Der Apfelclown sollte den Apfel so verstecken, dass Patrick ihn nicht findet. Das war witzig, weil er ihn auch zwischen den Beinen versteckt hat und komisch gelaufen ist, um ihn nicht zu verlieren. Patrick hat Wahrheitswasser getrunken und seine Antworten auf die Fragen der Clowns waren sehr lustig.  (Abdalah, Soulaiman, Kl.4)

 

Die Feuerspucker

Am Montag, 05.09.16, wurden wir in Gruppen eingeteilt. Wir kamen zu den Feuerspuckern. Danach haben wir unseren Trainer Henry kennen gelernt. Im Training mussten die Jungs auf Nagelbrettern stehen und die Mädchen auf Scherben. Es tat ein bisschen weh, aber wir haben es ausgehalten. Wenn Henry sagte: „Bereit!“, mussten wir den linken Arm heben, und er hat uns eine Fackel in die Hand gedrückt. Danach stellten wir uns mit den Fackeln auf die Scherben und Nagelbretter. Dann haben wir unseren rechten Arm etwas gehoben und uns mit dem Feuer über den halben Arm gestrichen. Als Nächstes hat Henry die Schwerter in die Mitte gestellt. Es waren echt Schwerter! Soulaiman hat sich auf draufgelegt, und Aleyna hat ihm mit dem Feuer über die Füße und über den Rücken gestrichen. Dann hat sie sich auch noch auf ihn draufgestellt und die Fackel 4 Mal angeleckt. Auf der Zunge hat es etwas gekribbelt. Henry rief immer „1, 2,..“, und wir schrien „Hoy!“. Selma war besonders mutig. Sie hat die brennende Fackel in den Mund genommen! Zum Glück ist nichts passiert! Im Zelt wurde es sehr warm als Henry eine Flüssigkeit getrunken und dann einen riesigen Feuerball gespuckt hat. Das Feuerweitergeben am Ende war schwierig, weil wir die Flamme mit der Hand an die anderen Fackeln weitergeben mussten. Bei den meisten hat es aber sofort geklappt. Zum Schluss rief Henry:„ Was sind wir?“ Unsere Antwort war: „Ein Team!“ Wir waren sehr stolz auf uns und unser Team.

(Aleyna, Selma, Kl.4)

 

Die Trampolinis

Eine Woche haben wir für unseren Auftritt trainiert. Am 1. Tag haben wir 2 Sprünge gelernt: einen ganz normalen Sprung und noch den Hampelmann. Am nächsten Tag wurden die Sprünge schwieriger! Sie hießen Snowboard und Bocksprung. Baris und Samuel sind sogar über 2 Kinder gesprungen und unser Trainer Vashek hat es über 5 Kinder geschafft. Die Kleinen durften rechts am Hindernis vorbeispringen, weil das für manche zu schwer gewesen ist. Besonders aufregend war es als wir über eine brennende, heiße Feuerstange gesprungen sind! Wir waren sehr nervös und manche auch ein bisschen ängstlich, es haben sich aber am Ende alle Kinder getraut darüber zu springen. Unsere Gruppe war bestimmt die anstrengendste, weil wir so viel rennen und springen mussten und dabei auch noch unsere recht warmen Kostüme anhatten. Wir haben ganz schön geschwitzt! Obwohl es manchmal in den Proben Probleme gab und nicht immer alles sofort geklappt hat, haben wir als Team zusammen gearbeitet und eine tolle Show gezeigt. Die Zuschauer waren begeistert!   (Samuel, Ibro, Kl.4)

 

 

Schuljahr 2015/2016

 

Unser Ausflug in die Gruga

Wir haben einen Ausflug gemacht und haben den „Garten der Sinne“ in der Gruga besucht. Wir haben Nacktschnecken gesehen und kleine Frösche gerettet. Wir haben auch einen Mammutbaum gesehen und die Barbara hat uns eine Flöte gegeben und wir haben Gänseblümchen gegessen. Wir wussten erst nicht, wo der schöne Spielplatz ist. Wir haben ihn dann aber gefunden und da ein Eis gegessen. Wir sind dort auch rutschen gegangen und haben die Ziegen besucht und haben die Ziegen gestreichelt. Ich hoffe, wir machen noch einmal einen Ausflug.

 

Finja, 1a

 

Schuljahr 2014/2015

   •Girls' day am MGB (Klasse 3a und 3b)

 

Schuljahr 2012/2013

 

Schuljahr 2011/2012

 

Schuljahr 2010/2011:

 

Klasse 1b: Unser Ausflug in den Garten der Sinne.docx Download

 

Unser Ausflug in den Garten der Sinne (Klasse 1b)